EaseUS Partition Master Free

EaseUS Partition Master Free 11.5

Partitionen erstellen, löschen, umbenennen oder verstecken

Mit dem kostenlosen EASEUS Partition Master Home Edition verwaltet man Partitionen auf mehreren Festplatten. Die Freeware kommt mit den Formaten FAT32 und NTFS zurecht. Ganze Beschreibung lesen

Vorteile

  • einfache Bedienung

Nachteile

  • unterstützt nur FAT32 und NFTS
  • auf Englisch

Gut
7

Mit dem kostenlosen EASEUS Partition Master Home Edition verwaltet man Partitionen auf mehreren Festplatten. Die Freeware kommt mit den Formaten FAT32 und NTFS zurecht.

Der Anwender nimmt alle Einstellungen auf der Programmoberfläche vor. Mit EASEUS Partition Master Home Edition erstellt und löscht man Partitionen oder formatiert Datenträger neu. Bei Bedarf gibt man mit der Freeware Laufwerken neue Namen oder ändert die Größe des Volumens. Auf Wunsch macht man beliebige Partitionen unsichtbar oder verschiebt Daten an einen anderen Ort.

Fazit EASEUS Partition Master Home Edition erledigt die gestellten Aufgaben schnell und fehlerlos. Die aufgeräumte Programmoberfläche kommt Anfängern entgegen.

EaseUS Partition Master Free unterstützt die folgenden Formate

Unterstützte Datenträger: IDE, SATA, SCSI, USB, Firewire
EaseUS Partition Master Free

Download

EaseUS Partition Master Free 11.5

— Nutzer-Kommentare — zu EaseUS Partition Master Free

  • alextvmedia

    von alextvmedia

    "Usb Stick Partition gelöscht"

    Ich habe auf meinem Usb Stick ausversehen die Partition (Fat16) gelöscht. Das Tool hat meinen Usb Stick wieder benutzber... Mehr.

    Getestet am 23. Oktober 2011

  • nurfürspam

    von nurfürspam

    "Unterstützt keine USB-Sticks"

    Leider unterstützt die Software keine USB-Sticks, jetzt muß ich weitersuchen nach einer die es kann. Mehr.

    Getestet am 2. August 2010

  • Thomas Hoffmann

    von Thomas Hoffmann

    "gut, einfach, zuverlässig"

    VORTEIL: kleines, einfaches tool um den PC oder Laptop mit allen darauf befindlichen Daten aufzuräumen. Auch für den Com... Mehr.

    Getestet am 13. Februar 2010